EAHL 2016/2017 – Der Blick auf die Playoffs

IT’S PLAYOFF TIME! Die „schönste Zeit des Jahres“ in der EAHL hat begonnen. Das gibt uns den Anlass mal einen detaillierten Blick auf die Duelle des Viertelfinales zu werfen, welche heute Abend mit den ersten Begegnungen eröffnet werden. Dafür haben wir uns den Saisonverlauf und die letzten Duelle der jeweiligen Teams angeschaut und zudem einige Statistiken der abgeschlossenen Hauptrunde zusammengefasst. Abgerundet wird unser Ausblick auf die Playoffs mit den Prognosen der Ligaleitung für den Ausgang der einzelnen Viertelfinals.

Germanys Finest vs PSHL Prospect Power

Was war das bitte für eine Hauptrunde von Germanys Finest, welche sich aus den beiden Finalisten des EAHL Summer Cups 2016 zusammengeschlossen haben? 32 Spiele mit 82 Punkten und gerade einmal 4 Niederlagen stehen am Ende auf dem Konto des Hauptrundenprimus. Steht der Meister etwa schon vor den Playoffs so gut wie fest? Das könnte man meinen, doch es gibt noch 7 weitere Teams, die etwas dagegen haben und ein Mittel gegen diese scheinbare Macht suchen. Den Anfang im Viertelfinale machen die PSHL Prospect Power, welche eine durchwachsene Hauptrunde hinter sich haben. Zwar liegt man mit 22 Zählern weit über dem Soll für den letzten Playoffplatz, jedoch genauso groß ist der Abstand auf die Plätze über ihnen. Doch man darf die PSHL Prospect Power nicht unterschätzen, denn auch sie haben in der laufenden Spielzeit bewiesen, dass auch sie gefährlich werden können. Trotzdem sieht es im direkten Vergleich gegen Germanys Finest nicht allzu rosig aus. Alle vier Begegnungen gingen deutlich an das Team an der Spitze. Das lässt wenig Hoffnung auf einen Coup von PPP übrig.

Unser Tipp lautet daher ein klares 4:0 für Germanys Finest.

Germanys Finest  Kategorie PSHL Prospect Power
1. (82 Punkte) Platzierung (Punkte) 8. (22 Punkte)
4  Siege in direkten Duellen 0
7:0 | 13:1 | 9:0 | 7:0
Playmaker1010
Platz 1
(27 Sp, 56 T, 66 A, 122 Pkt)
 Topscorer campari_orange
Platz 26
(14 Sp, 13 T, 14 A, 27 Pkt)
 4  Anzahl Topscorer in den TOP10  0
 5,84 : 1,69  Durchschnitt Tore : Gegentore 2,31 : 4,41

Clowns on Ice vs EV Duisburg

Die Clowns on Ice haben einen Lauf! Und das trotz des engen Zeitplans zum Ende der Hauptrunde hin. Acht Partien standen innerhalb von nur drei Tagen an, sieben davon liefen zu Gunsten der Clowns über die Bühne. Mit Spielen gegen u.a. Die TwitchProleten und den Rising Phantoms HC hatte man im Endspurt auch keine leichte Beute, wenn man nach der Tabelle geht. Die letzten beiden Spiele der Hauptrunde waren zudem ein kleiner Vorgeschmack auf das, was die Clowns im Playoff Viertelfinale erwartet, denn dort hieß der Gegner EV Duisburg, welcher zugleich der Viertelfinalgegner der Clowns on Ice ist. Die Clowns scheinen dem Nachrücker zu liegen, denn zwei der vier direkten Duelle gingen an den Tabellensiebten, was eine spannende Serie versprechen sollte. Trotzdem gibt es zwei Seiten der Duisburger. Wenn die Duisburger ihre starke Seite zeigen, dann wird es brandgefährlich, aber leider scheinen sie dies nicht immer aufs Eis bringen zu können, was uns zu ihrer Schwäche führt: Konstanz. In den Playoffs kommt es auf jedes Spiel an und über weite Strecken wird sich das konstantere Team durchsetzen und dort haben die Clowns über die gesamte Saison gesehen eindeutig die Nase vorn.

Wir tippen daher auf ein 4:2 für die Clowns on Ice.

Clowns on Ice  Kategorie EV Duisburg
2. (73 Punkte) Platzierung (Punkte) 7. (39 Punkte)
2  Siege in direkten Duellen 2
3:4 | 4 :2 | 3:4 OT | 3:2
rams412
Platz 6
(26 Sp, 25 T, 35 A, 60 Pkt)
 Topscorer ShawnMcNeil
Platz 19
(29 Sp, 17 T, 20 A, 37 Pkt)
 1  Anzahl Topscorer in den TOP10  0
 3,53 : 1,94  Durchschnitt Tore : Gegentore 2,47 : 3,53

Die TwitchProleten vs Terrific Tigers

Die TwitchProleten legten zu Beginn der Saison einen guten Start hin und katapultierten sich so frühzeitig an die Tabellenspitze. Selbst nachdem Germanys Finest in der Liga nachgerückt ist, konnte man Die TwitchProleten nicht vom Thron stoßen. Stattdessen gab es direkt zwei (deutliche) Siege der TwitchProleten gegen den späteren Hauptrundensieger Germanys Finest. Doch die TwitchProleten ließen Mitte der Saison kurzzeitig nach, ehe sie sich wieder gefangen haben, am Ende dann aber erneut mehrere Niederlagen hinnehmen mussten. Dies ist jedoch auch den Gegnern geschuldet, die im Schlusspurt noch auf der Matte standen, schließlich handelte es sich bei diesen um den Tabellenersten und -zweiten. Ob es tatsächlich nur am Gegner lag oder ob die TwitchProleten nicht in gewohnter Form agierten, wird sich in den Playoffs zeigen. Dort wartet mit den Terrific Tigers als erstes ein Gegner auf Augenhöhe, wenn man lediglich die direkten Duelle als Referenz hernimmt. Doch das gleiche, was man beim EV Duisburg feststellen konnte, gilt auch für die Tigers. Es fehlt an Konstanz. Die Tigers haben im Laufe der Spielzeit bereits bewiesen, dass sie jeden Gegner schlagen können, wenn sie konsequent ihr Spiel durchziehen. Das erwies sich in der Praxis jedoch als schwierig, sodass man nicht nur gegen jeden Gegner gewinnen, sondern auch gegen jeden verlieren konnte. Wenn die Terrific Tigers ihr Spiel finden könnte es ein Viertelfinale über die volle Distanz geben, ansonsten werden die TwitchProleten keinerlei Probleme haben, diese Runde für sich zu entscheiden. Die letzten Spiele der TwitchProleten werden aber auch nicht spurlos an ihnen vorbeigegangen sein.

Wir tippen an dieser Stelle auf ein 4:2 für Die TwitchProleten.

Die TwitchProleten  Kategorie Terrific Tigers
3. (67 Punkte) Platzierung (Punkte) 6. (39 Punkte)
2  Siege in direkten Duellen 2
0:1 | 5:4 | 5:2 | 3:4
Gregson91
Platz 2
(31 Sp, 32 T, 54 A, 86 Pkt)
 Topscorer sagund07
Platz 9
(26 Sp, 30 T, 27 A, 57 Pkt)
 3  Anzahl Topscorer in den TOP10  1
 4,31 : 2,28  Durchschnitt Tore : Gegentore 3,00 : 3,91

Rising Phantoms HC vs PSHL Roadrunners

Die beiden letzten Teams in unserem Ausblick haben eine solide Hauptrunde gespielt und sind sich bei den Statistiken sehr ähnlich, wobei der Rising Phantoms HC jedoch etwas besser positioniert ist. Dabei könnte die Defensive der Phantoms das Zünglein an der Waage werden. Während beide Teams fast gleich viele Tore geschossen haben, mussten die Torhüter der PSHL Roadrunners im Vergleich zu denen der Phantoms 20 Mal mehr hinter sich greifen. Trotzdem könnte sich hier ein heißer Tanz, der auch über 7 Spiele gehen könnte, ereignen. In der Vorrunde waren es vier enge Spiele wobei die Roadrunners drei davon für sich entscheiden konnten. Jedoch hat sich beim Rising Phantoms HC ein gravierender Aspekt geändert. Lucas Barrios ist zurück und somit die personifizierte Torgefahr. Zusätzliche Brisanz in das bevorstehende Duell bringt der Transfer des Torhüters Flo71081 hinein. Dieser wechselte erst kurz vor Transferschluss von den Phantoms zu den Roadrunners und kehrte damit zu seinen alten Wurzeln zurück.

Wir tippen auf eine hart umkämpfte Serie mit dem glücklicheren Ende für den Rising Phantoms HC mit 4:3.

Rising Phantoms HC  Kategorie PSHL Roadrunners
4. (55 Punkte) Platzierung (Punkte) 5. (47 Punkte)
1  Siege in direkten Duellen 3
1:2 | 2:1 OT | 2:3 OT | 2:4
Capitano_82
Platz 10
(27 Sp, 35 T, 21 A, 56 Pkt)
 Topscorer LosTypos
Platz 11
(29 Sp, 27 T, 26 A, 53 Pkt)
 1  Anzahl Topscorer in den TOP10  0
 2,81 : 2,50  Durchschnitt Tore : Gegentore 2,75 : 3,16

Forenübersicht EAHL 2016/2017 – Der Blick auf die Playoffs

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  sagund07 vor 10 Monate, 1 Woche.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Zur Werkzeugleiste springen