EAHL – Germanys Finest ersetzt Deggendorfer SC

Der Ligaleitung ist es gelungen einen Ersatz für den disqualifizierten Deggendorfer SC zu finden. Somit übernimmt Germanys Finest ab der kommenden Woche den Spielplan des Deggendorfer SC.

Neben den noch offenen Spielen werden aber auch die bereits absolvierten Spiele erneut angesetzt um allen Teams die gleichen Bedingungen bieten zu können. Daher bitten wir alle Teams, die bereits gegen den Deggendorfer SC gespielt haben, sich auch aktiv an der Terminfindung für die Nachholspiele mit Germanys Finest zu beteiligen.

Neben Germanys Finest, dessen Anmeldung als erstes eingegangen ist, haben sich noch drei weitere Teams für den Platz des Deggendorfer SCs beworben. Aufgrund des hohen Interesses mehrerer Teams, noch an der EAHL teilnehmen zu können, prüft die Ligaleitung derzeit, ob eine Aufstockung der Liga auf 13-14 Teams noch möglich und vertretbar ist. Für eine Aufstockung spricht momentan die erhöhte Sicherheit, dass zum Ende der Saison noch genügend Teams aktiv am Ligabetrieb teilnehmen, damit der Einzug in die Playoffs nicht garantiert ist, sondern erspielt werden muss. Auch wenn die Ligaleitung bei der Fortsetzung der Liga mit nur 10 Teams noch Ersatzteams in der Hinterhand hat, so wird ein nachträgliches Einsteigen in die Liga, wie jetzt im Falle von Germanys Finest, mit Fortschreiten der Liga, immer unwahrscheinlicher, da immer mehr Spiele nachgeholt werden müssten.

Eine endgültige Entscheidung wird in den kommenden Tagen bekannt gegeben.

Zur Werkzeugleiste springen